Modul 2

STRATEGIEN DER KULTURELLEN UND PSYCHOLOGISCHEN INTEGRATION

Dieses Modul konzentriert sich auf eine klare und präzise Erläuterung der verschiedenen psychologischen Momente (mit Schwerpunkt auf außereuropäischen Kulturen), die Einwanderer während des Prozesses der Akkulturation in der deutschen Gesellschaft erfahren. Die Teilnehmer dieses Moduls lernen Strategien und Indikatoren der kulturellen Integration, Assimilation, Absonderung und der kulturellen Marginalisierung innerhalb der Aufnahmegesellschaft zu unterscheiden und zu erkennen.

Einheiten und üblicher Inhalt dieses Moduls

M2.1 Einführung in die Theorie der menschlichen Grundbedürfnisse (Maslow)

M2.2. Einführung in die Theorie der individuellen und sozialen Identität (Tajfel)

M2.3 Identitätskrise und psychologische Kurve des Kulturschocks

M2.4 Akkulturationsstress und seine Symptome

M2.5 Akkulturationsstrategien der Ausländer in Deutschland (Berry)

M2.6 Jenseits der ersten Generation. Generationenübergreifende Auswirkungen der Migration (Systemische Theorie)

M2.7 Persönlichkeitstypus und Akkulturationsstrategien

Format: Normalerweise werden einige Einheiten dieses Moduls im Vortrags-Format (von 1 Stunde bis 1,5 Stunden) vorgetragen, aber in der Regel sind die Inhalte dieses Moduls in Seminare und Workshops (1/2 Tag, 1,5 Tage, 2 Tage oder mehr) integriert. Die Inhalte dieses Moduls vermitteln wichtiges Grundwissen, das als Information für die meisten der folgenden Module relevant ist.