SEMINARE

VORTRÄGE – SEMINARE – TRAINING

Ich biete Vorträge, Seminare, Trainings und Workshops für Personen, Einrichtungen und Institutionen an, die einen Bedarf im Bereich der interkulturellen Kompetenz und der interkulturellen Konflikte im Alltag, in der Familie, in der Schule oder bei der Arbeit haben. Meine Angebote richten sich vorzugsweise an deutsche Staatsangehörige, die ihre persönlichen und beruflichen Fähigkeiten im Umgang mit interkulturellen Themen verbessern möchten.

Meine Angebote basieren auf einer fundierten akademischen und beruflichen Laufbahn als Sozialpsychologe, Historiker, Soziologe und interkultureller Berater. Meine eigenen Erfahrungen als Migrant in Deutschland und meine persönlichen Erlebnisse bereichern meine akademische Expertise in Migrationspsychologie und Interkulturalität ganz wesentlich.

Schwerpunkt meiner Arbeit sind die psychologischen Auswirkungen der Migration und die Spannungen, die aus Unterschieden zwischen den Kulturen der verschiedenen Gruppen von Zuwanderern einerseits und der Kultur der Aufnahmegesellschaft andererseits entstehen. Deshalb konzentriere ich mich besonders auf soziale Phänomene, die ihren Ursprung in den unterschiedlichen Arten des Denkens, Fühlens und Handelns zwischen der deutscher Gesellschaft und den Zuwanderern haben. In meinen Trainings geht es um Information und Sensibilisierung mit dem Ziel der Prävention von interkulturellen Konflikten, die häufig in binationalen Familien, in Schulen, Institutionen und Unternehmen auftreten.

ZIELE MEINER VORTRÄGE, SEMINARE UND TRAININGS

Informieren über den globalen Kontext der weltweiten Migrationsbewegungen mit den Chancen und Risiken, die sich daraus für Deutschland und Europa ergeben.

Erläutern der Migrationserfahrung aus soziologischer und psychologischer Perspektive, um meinen Klienten zu helfen, frühzeitig interkulturelle Stresssituationen und Risiken zu erkennen.

Verhindern, dass aus interkulturellen Missverständnissen Irritationen, Frust und Konflikte in verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens entstehen, beispielsweise in bei Behörden,  in der Schule, in der Familie oder am Arbeitsplatz.

Sensibilisieren für die gemeinsame Verantwortung von Zuwanderern und der Aufnahmegesellschaft.

AUSGEWÄHLTE THEMEN MEINER VORTRÄGE, SEMINARE UND TRAININGS

* „Psychische Folgen von Migration“

* „Symptome und Indikatoren des „Kulturschocks“

* „Strategien der kulturellen Integration und Desintegration“

*  „Kulturelle Unterschiede und ihre praktischen Folgen im Betrieb oder in der Schule“

* „Migration, Trauma und Unfallverhütung am Arbeitsplatz“

* „Interkulturelle Risiken und Chancen für Deutschland im 21. Jahrhundert ”